Dein Einkaufswagen
https://myolav.com/products/die-herbst-specials/kleines-herbst-specialhttps://myolav.com/products/die-herbst-specials/kleines-herbst-special

LERNE, WIE PROFIS NUDELN ZUBEREITEN

So gelingt dir Pasta wie im Sternerestaurant

“Pasta geht immer” - die vielfältige Teigware in bunten Farben und Formen wird international in unzähligen Restaurants und Haushalten tagtäglich genossen. Pasta muss aber nicht nur die einfache, schnelle Alltagsspeise sein! Mit den richtigen Tipps für die Zubereitung - und dem richtigen Kochtopf - begeisterst du deine Liebsten (oder dich alleine) mit einem Pasta Gericht wie aus der Sterneküche.

Kenne die grundlegenden Basics - Das kleine Pasta 1x1

Test Kupfer neue pberschr

  • Verwende einen ausreichend großen Topf, damit das Wasser nicht überkocht. Falls du mit einem schlecht leitenden Material (wie beispielsweise Edelstahltöpfen) arbeitest, empfiehlt es sich außerdem, das Wasser im Wasserkocher vorzukochen. Bei Töpfen mit sehr guter Wärmeleitung (wie bei Kupfertöpfen) ist dies nicht unbedingt notwendig.

  • Die durchschnittliche Portion für eine Person entspricht etwa 100g Nudeln. Dafür benötigst du je nach Form etwa 0,6-1 Liter Wasser. Wichtig ist, dass die Nudeln im Kochtopf schwimmen, zu viel Wasser erhöht wiederum unnötigerweise die Zubereitungszeit.

  • Salz gehört in jede Pasta - achte darauf, es erst in den Topf zu geben, wenn das Wasser bereits kocht, denn so vermeidest du ein Absetzen am Boden und es löst sich im sprudelnden Wasser besser auf. Als Faustregel gilt: pro 100g Nudeln etwa einen gehäuften Teelöffel Salz.

  • Wenn das Salz sich im kochenden Wasser aufgelöst hat, ist es Zeit die Nudeln hinzugeben. Es ist normal, dass das Wasser für einige Minuten kurz aufhört zu sprudeln - warte einfach ab, bis es wieder hochkocht und stelle dann deinen Herd auf niedrige bis mittlere Stufe, um die Pasta köcheln zu lassen.

  • Dünne Nudelsorten (Spaghetti oder Tagliatelle) benötigen meist nur wenige Minuten Kochzeit, während dickere Nudeln (Penne) bis zu 10 Minuten garen sollten. Richte dich für die Garzeit am besten nach der Packungsangabe - teste idealerweise 1 Minute vor Ablauf der Garzeit, ob deine Nudeln den gewünschten Gargrad haben.

Siebeinsatz Olav Nudeltopf

Arbeite mit dem richtigen Werkzeug: Der Olav Nudeltopf

Eines ist klar: Deine Pasta wird nur so gut, wie dein Kochgeschirr. Schließlich kann ein Maler auch nur mit hochwertigen Pinseln und ein Handwerker mit gutem Werkzeug arbeiten. Profiköche verwenden für Pastagerichte daher Töpfe, die speziell fürs Nudel kochen optimiert sind.

Erfahre mehr über die Vorteile des Olavs Nudeltopfes mit Siebeinsatz und Kupferkern:

Kupferkern des Olav Nudeltopfes

Kupferkern für höchste Präzsion

Kein anderer Topf bietet solch hervorragende Wärmeleiteigenschaften wie der seit Jahrzehnten in der Sterneküche geschätzte Kupfertopf, denn er reagiert sofort auf feinste Regulation der Hitzezugabe. Du kannst daher den Garpunkt deiner Teigwaren mit einer noch nie da gewesenen Präzision zu kontrollieren und deine Pasta besonders gleichmäßig kochen.

Vor allem dünne Nudelsorten, die sonst leicht übergart werden, wie Spaghetti oder Tagliatelle gelingen dir somit im Olav Nudeltopf perfekt.

Da durch die außergewöhnliche Wärmeleitung bereits niedrige Herdstufen ausreichen, sparst du sogar Energie - vor allem bei größeren Nudelmengen ein Pluspunkt.

Siebeinsatz Olav Nudeltopf

Integrierter Siebeinsatz für schonendes Abgießen

Das Kochen von Pasta in regulären Töpfen birgt häufig Probleme: Vor allem bei großen Nudelmengen kann es zu einem unschönen Anbrennen der Teigware am Topfboden kommen und beim Abgießen in ein Extra Sieb platzen empfindlichere Nudeln meist auf. Die Folge: Hoher Reinigungsaufwand und unschöne Pasta.

Mit dem praktischem Siebeinsatz des Olav Nudeltopfes hingegen wird deine Pasta ideal gegart, ohne überzukochen oder am Topfboden anzubrennen. Zum schonenden Abgießen hebst du den Einsatz einfach heraus und lässt das Wasser in den Topf abfließen.

Messkala des Nudeltopfes


Ein wahres Allroundtalent

Damit du die überragende Performance von Kupfer jeden Tag erleben kannst, haben wir den Olav Nudeltopf alltagstauglich gedacht: Dünne Aluminium- und Edelstahlschichten ummanteln die dicke Kupferkernschicht. So wird dein Nudeltopf zum Meister auf Induktionsherden und im Backofen. Er bleibt äußergewöhnlich robust wie pflegeleicht und darf für eine bequeme Reinigung sogar in die Spülmaschine.

Mit der integrierten Messskala dosierst du Flüssigkeiten ganz leicht, ohne extra Messbecher. Jeder Olav Nudeltopf kommt zudem mit passendem Design-Deckel aus gehärtetem Glas.

Spaghetti Carbonara


Deine Rezeptinspiration: Original Spaghetti-Carbonara

Kennst du die Basics und hast ein hochwertiges Werkzeug zur Hand, kann es losgehen! Nun fehlt nur noch deine Rezept Inspiration - hier kommt sie:

Ein wortwörtlich “goldener” Klassiker. Die simple Spaghetti Carbonara beweist, dass weniger manchmal mehr ist - und, dass es auf die richtige Zutatenqualität statt -menge ankommt. Mit nur 4 Hauptzutaten zauberst du eine tolle Delikatesse, die du auch ganz leicht vegetarisch abwandeln kannst.

Diese Zutaten brauchst du (für 4 Portionen)

  • 500g hochwertige Spaghetti (wir verwenden die Bio-Hartweizen Spaghetti von Byodo)
  • 100g Pecorino (italieninischer Schafskäse)
  • 100g Pancetta oder Guanciale (Bauchspeck)
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 Knoblauchzehen, Olivenöl, Salz, grober Pfeffer

Und so geht’s

  1. 3 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Pecorino fein reiben und Pancetta in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Spaghetti ins kochende Salzwasser geben und nach Packungsanweisung kochen.
  3. Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Pancetta darin anbraten, Knoblauch kurz mitbraten.
  4. Spaghetti abgießen, dabei ca. 4 EL Kochwasser auffangen. Spaghetti in die Pfanne zum Pancetta geben und alles gut mischen.
  5. Eier trennen, Eiweiß anderweitig verwenden. Eigelb mit 1 Ei, Kochwasser und der Hälfte Pecorino verquirlen, mit Pfeffer würzen.
  6. Nudelmix in eine vorgewärmte Schüssel umfüllen, Ei-Käse-Masse zugießen und schnell mit den Nudeln mischen.
  7. Spaghetti Carbonara mit Rest Käse und Pfeffer bestreuen und servieren.

Tipp: Damit sich der Pancetta gut in gleichmäßige Stücke schneiden lässt, solltest du ihn vorher etwa 15 Minuten in das Gefrierfach legen. Anstatt Pancetta-Schinken kannst du auch durchwachsenen Speck oder Bacon verwenden - nicht ganz original, aber auch lecker! Wer den Pecorino Schafskäse nicht mag, kann stattdessen Parmigiano Reggiano (klassischer Parmesan) verwenden.

…auch in vegetarischer Variante!

Als “Wunderersatz” für Speck kannst du ganz einfach Räuchertofu verwenden: Anders als purer Tofu besitzt er durch die Räucherung bereits den leckeren, rauchigen Eigengeschmack. Schneide den Tofu in sehr kleine Stücke in Bacon Größe, würze ihn nach Belieben (Soja-Soße eignet sich sehr gut) und brate ihn zwei bis fünf Minuten, bis er knusprig wird.


Tipp: Du kannst deinen Räuchertofu auch vor dem Braten marinieren und in Stärkemehl wenden - so wird er besonders knusprig.

Bio-Pasta von Byodo


Verwende hochwertige Nudeln - Pasta von Byodo

Zur Feier des Launches des unseres Olav Nudeltopfes, freuen wir uns riesig mit Byodo zusammenarbeiten zu dürfen - einem Familienunternehmen für Bio-Produkte mit höchster Qualität.

„Byodo“ bedeutet frei aus dem Japanischen übersetzt „der gemeinsame Weg“ und ist aus der Vision entstanden, mit ökologischen Produkten wenigstens einen kleinen Beitrag zur Erhaltung unserer Erde leisten zu können - dabei aber den Fokus auch auf Geschmack zu legen und somit Bio und Genuss ideal zu verbinden.

Ob feinste italienische Pasta-Spezialitäten oder weitere Produkte wie exquisites Öl, delikater Senf oder edler Essig – Byodo steht für allerhöchste Bio-Qualität mit feinstem Genuss.

Die ersten 50 Bestellungen des Olav Nudeltopfes erhalten 500g feinster italienischer Premium-Pasta von Byodo: Die hellen Spaghetti bestehen aus 100% Bio-Hartweizengrieß und machen deine Pasta Kreationen, egal ob Spaghetti Carbonara, Bolognese oder Algio e Olio, zu einer echten Delikatesse.

Der Olav Nudeltopf im Einsatz


Häufige Fragen und Antworten

Soll man Nudeln abschrecken oder nicht?

Das Abschrecken, also Übergießen mit kaltem Wasser, beugt dem Aneinanderkleben der Nudeln vor - lässt aber auch Soßen weniger an den Nudeln haften und kühlt sie schnell aus. Wenn die Nudeln in eine Soße kommen, lieber sofort nach dem Abgießen hinzu kommen. Verwendest du die Nudeln im Salat, sollten sie abgeschreckt werden.

Nudeln mit oder ohne Deckel kochen?

Da durch den Deckel auch der Wasserdampf zum Garen genutzt werden kann, kannst du mit geschlossenem Deckel ideal Energie sparen. Weil das Wasser mit geschlossenem Deckel aber leichter überkocht, funktioniert dies nur in besonders großen Töpfen. Ein Kompromiss: Topfdeckel einfach ankippen.

Wann Spaghetti ins Wasser tun?

Dünne Nudelsorten (Spaghetti oder Tagliatelle) benötigen meist nur wenige Minuten Kochzeit, während dickere Nudeln (Penne) bis zu 10 Minuten garen sollten. Richte dich für die Garzeit am besten nach der Packungsangabe - teste idealerweise 1 Minute vor Ablauf der Garzeit, ob deine Nudeln den gewünschten Gargrad haben.

Test

Test

Test