Die beste Pfanne kaufen

Daran erkennst du die Qualität einer guten Pfanne

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir eine neue Pfanne zu kaufen, dann sind folgende Punkte wichtig: das Material, die Beschichtung (falls du dir eine beschichtete Pfanne kaufen möchtest), die Alltagstauglichkeit, die Langlebigkeit und die Größe der Pfanne. In diesem Artikel fassen wir für dich die wichtigsten Punkte beim Pfannenkauf zusammen und woran du gute Qualität erkennst. 

Woran erkennst du, wie hochwertig eine Pfanne ist?

Es ist nicht leicht auf den ersten Blick zu erkennen, wie hochwertig eine Pfanne ist. Der wohl ausschlaggebendste Faktor einer guten Pfanne ist ihre Wärmeleitfähigkeit. Um dir beim Braten bestmöglich zur Seite zu stehen, sollte sie Hitze schnell, gleichmäßig und präzise in Wärme am Pfannenboden umwandeln können.

An diesen Eigenschaften erkennst du eine hochwertige Pfanne

Kurze Aufheizzeit

Ewig in der Küche stehen und warten bis das Öl heiß wird - und die Pfanne am Ende am besten auf dem Herd vergessen. Darauf hat niemand Lust, ob Profi oder Hobbykoch. Eine gute Pfanne hingegen wird bereits bei geringer Hitze am Herd, schnell heiß und ist bereit fürs Braten.

Gleichmäßige Wärmeverteilung im gesamten Boden

Bei vielen Pfannen kommt es zu sogenannten Hitzespots – also Punkte in der Pfanne, die viel heißer sind als andere. Vor allem bei Pfannen aus schlecht leitenden Materialien (z.B Edelstahl) wird häufig nur der Bereich direkt über der Hitzequelle in der Mitte der Pfanne warm. Ein gleichmäßiges Bratbild ist so unmöglich. Qualitative Pfannen, zum Beispiel Kupferpfannen, verteilen die Hitze im ganzen Pfannenkörper, bis in den Rand, sodass du eine gleichmäßige tolle Kruste und ein ultimatives Braterlebnis hast. 

Schnelle Reaktion auf Temperaturveränderung

Wenn man schon fünf Minuten im Vorfeld die Temperatur runter drehen muss auf seinem Herd, weil die Pfanne nicht schnell genug abkühlt, ist das nicht nur anstrengend sondern es macht Präzision beim Kochen schier unmöglich. Hochwertige Pfannen reagieren sofort auf Veränderung in der Hitzezugabe und erlauben dir so, deine Lebensmittel besonders präzise zu garen, weil du die Wärme genauestens dosieren kannst.

Das solltest du beachten, wenn du eine gute Pfanne kaufen möchtest

Das Material der Pfanne

Die Wärmeleitung ist das A und O einer Pfanne. Wichtig ist also, dass die Pfanne aus einem gut leitenden Material besteht. Die bestleitendsten Kochgeschirr Metalle sind Kupfer (400) und Aluminium (237). Weniger gut leiten dafür Gusseisen (80) und Edelstahl (20). 

Kupfer leitet die Wärme 20 Mal schneller als Edelstahl. Bereits kleinste Temperaturveränderungen werden dank Olavs Kupferkern sofort an das Bratgut weitergegeben, sodass du die Wärmezufuhr punktgenau dosieren kannst.

Qualität der Beschichtung 

Bei täglichem Einsatz ist es wichtig, dass die Qualität der Beschichtung nicht unter dem häufigen Einsatz leidet. Keiner möchte die Befürchtung haben, es könnten gesundheitsschädliche Substanzen in die Speisen gelangen. Wir können alle Sorgen nehmen: unsere Beschichtungen sind langanhaltend und und es besteht zu keinem Zeitpunkt ein Gesundheitsrisiko. 

Die PFTE-Beschichtung ist mit die Beste auf dem Markt. Sie ist einfach handzuhaben und ist komplett unbedenklich. Dazu ist unsere Beschichtung keramisch verstärkt. Jedoch sollte man bei Keramik und Beschichtungen allgemein darauf achten, dass diese nicht allzu hohen Temperaturen ausgesetzt werden darf. Es können schnell Schäden in der hauchdünnen Schicht entstehen. 

Bei Olav möchten wir deine Pfanne vor allem auch besonders langlebig machen. Wenn deine Beschichtung einmal nicht mehr deinen Alltagsanforderungen entsprechen sollte, kannst du einfach unseren Wiederbeschichtungsservice nutzen - und sie kommt wie neu zu dir zurück.

Wer gerne besonders heiß und scharf anbrät, der greift lieber zu einer unbeschichteten Pfanne.

Alltagstauglichkeit

Hand aufs Herz, wir wünschen uns hochwertiges Kochgeschirr, aber Pfannen müssen schlichtweg auch alltagstauglich sein. Wir benützen sie jeden Tag und besonders wenn es abends mal schnell gehen muss, möchte man nicht zehn Dinge beachten, bevor man eine Pfanne erhitzt. 

Genau deswegen sind unsere Pfannen für alle Herdarten geeignet. Die unbeschichteten Kupferpfannen lassen sich sogar auf den Grill und in den Backofen stellen.

Heutzutage besitzen immer mehr Menschen ein Induktionskochfeld. Dabei ist zu beachten zu Beginn die Pfanne mit nicht zu viel Hitze zu überfallen. Ein Induktionsfeld strahlt Wärme sehr schnell und stark aus. Kupfer ist jedoch so schnell in der Wärmeleitung, dass ein Induktionsherd manchmal zu viel Wärme abgibt und ein Hitzeschaden entstehen kann. Um das zu vermeiden, empfiehlt es sich auf niedriger Temperatur anzufangen und die Pfanne langsam an die ausstrahlende Hitze zu gewöhnen.

Langlebigkeit

Ein Punkt der uns besonders am Herzen liegt, ist die Langlebigkeit der Pfannen. Als ein junges Start-Up sehen wir es als unsere Pflicht an Materialien zu verwenden, die beständig bleiben und nicht der Umwelt schaden können. Aus diesem Grund verzichten wir auf Kunststoffgriffe. 

Da wir unsere Pfannen für Temperaturen bis Backofenhitze beständig machen möchten, muss darauf geachtet werden, welches Metall sich dafür am Besten eignet. Aus mehreren Tests ist Edelstahl als Gewinner hervorgegangen, da hier eine sehr geringe Wärmeleitung (20) stattfindet. Die Griffe bleiben längstmöglich kalt und erhitzen sich wenn nur sehr langsam.

So schaffen wir Kochgeschirr aus Materialien die echt sind und in der Küche beständig bleiben.

Wenn du eine beschichtete Kupferpfanne bei Olav kaufst, kannst du sie außerdem wiederbeschichten lassen, sollte deine Beschichtung zerkratzen oder sie nicht mehr deinen Anforderungen entsprechen. Das macht die Pfanne für einen treuen Begleiter, ein Leben lang.

Größe

Schlussendlich kommt es nur noch darauf an, wie groß die Pfanne sein soll. Wohnst du alleine oder soll es einfach nur ein schnelles Rührei sein? Dann empfiehlt sich eine kleine Pfanne mit einem Durchmesser von 20 cm.

Als Alleskönner gilt die Pfanne mit einem idealen Durchmesser von 26 cm. Diese Größe eignet sich ideal für Paare oder falls es einfach mal eine größere Portion Essen für dich alleine sein darf.

Wenn mal Gäste zu Besuch sind oder du in einer größeren Familie bzw. Wohngemeinschaft wohnst, darf es auch gerne eine große Pfanne von 30 cm sein. Sobald die Pfanne gleichmäßig erhitzt wird, lassen sich bis in die äußeren Zentimeter wunderbare Bratergebnisse erzielen.

Wie man sich auch entscheidet, es gibt immer die passende Größe für jeden Bedarf.

Möchtest du auch wissen, warum es sich lohnt, in eine gute Pfanne fürs Leben zu investieren? Dann klick hier für mehr Infos!