Dein Einkaufswagen

Die perfekte Wokpfanne kaufen

Du möchtest asiatische Gerichte auch bei dir zuhause traditionsgetreu zubereiten und suchst daher nach einer Wokpfanne? Erfahre mehr über diese einzigartigen Pfannenvariante und welche Kriterien du vor deinem Kauf auf jedem Fall beachten solltest:

Wok Beschichtet / Stielgriff

Wok Beschichtet / Servierer

Beschichtet (30cm) / Stielgriff

Beschichtet (30cm) / Servierer

wok

Das Wichtigste in Kürze

1. Soll es eine unbeschichtete oder beschichtete Wokpfanne sein? Möchtest unbegrenzt hoch erhitzen, scharf anbraten und auch mit Metallbesteck arbeiten, dann empfiehlt sich eher ein unbeschichteter Wok. Er ist zudem langlebiger. Für schonendes und fettfreies braten, ohne Gefahr, dass etwas anbrennt, ist der beschichtete Wok deine erste Wahl. Wir empfehlen dir einen unbeschichteten Wok und die Muße zu ein wenig Übung!

2. Welches Material sollte ein Wok haben? Beim Wok ist es entscheident, dass die Hitze schnell in die Seitenwände gelangt. Traditionell haben dies Gasflammen übernommen. Bei Woks mit einem geraden Boden und anderen Herdarten empfiehlt sich ein besonders gut leitendes Material. Deshalb haben wir einen Wok aus Mehrschichtmaterial mit hohem Kupferanteil entwickelt. Das Kupfer leitet die Wärme schneller als jedes andere Material bis hoch in den Rand und bleibt zudem alltagstauglich und pflegeleicht.

3. Größe & Höhe des Woks: Zu Beginn oder für dich alleine würden wir dir einen Wok mit 30cm Durchmesser und klassischen Randhöhe von 10cm empfehlen. Für besonders große Portionen für 4 oder mehr Personen eignet sich ein 34-36cm Wok besser.

Was ist ein Wok?


Woks sind eine der vielseitigsten Pfannen der Welt. Seit über 2000 Jahren wird in China, dem Ursprungsland der Woks, mit diesen besonderen Pfanne gekocht. Woks gibt es in unterschiedlichen Formen.

Was einen Wok auszeichnet ist seine tiefe, schüsselartige Form mit hohen, leicht gebogenen Seitenwänden. Traditionell ist ein Wok am Boden rund, häufig hat er heutzutage jedoch einen geraden Boden. So kann er auch auf den Herden zu Hause eingesetzt werden. Er hat häufig entweder zwei Seitengriffe oder einen langen Stielgriff.

Welche Vorteile bietet ein Wok / eine Wokpfanne?

Was unterscheidet einen Wok von einer klassischen Bratpfanne und was sind seine Vorteile?

Im Gegensatz zu einer klassischen Bratpfanne hat ein Wok eine bessere Wärmeverteilung. Das liegt einerseits an der kleinen Bodenfäche. Kocht man auf Gas, dann kommt hinzu, dass die Flammen nicht punktuell auf die Pfanne treffen sondern gleichmäßig die gebogenen Seitenwände entlangstrahlen und somit ganzflächig erhitzen.

Die kleine Bodenfläche und die Form der Seitenwände verhindern Hitzespots und ermöglichen auf diese Weise ein gleichmäßigeres Garen der Zutaten. So kannst du sicherstellen, dass alle Zutatne zur gleichen Zeit fertig gekocht sind.

Beim zubereiten von Bratgut wie Gemüse, Nudeln und Fleisch fällt dabei zudem besonders auf: Schnelligkeit. Da sich die Hitze bei einem Wok am Pfannenboden konzentriert, wird Bratgut unter ständigem Rühren oder Schwenken bereits nach wenigen Minuten gar. Zudem behält das Gemüse sein natürliches Aroma und nach Belieben den knackigen Biss bei.

Zuletzt erlaubt die Form der Seitenwände, Essen besser zu schwänken.

Aufgrund dieser Vorteile werden in einem Wok nährstoffreich und gesund zubereitet. Es ist nur wenig Öl nötig, zumal heutzutage viele Wokpfannen-Modelle über eine Antihaftbeschichtung verfügen. So kann sich der Wok an deine individuellen Kochbedürfnisse anpassen. Zwei traditionelle Techniken haben sich bis heute durchgesetzt und zeigen die besonderen Eigenschaften eines Woks auf.

1. Wok-Klassiker: Stir Fry


Darunter versteht man das klassische “Pfannenrühren”. Da Gemüse oder Fleisch bei der Form eines Wok punktuell stärker erhitzt wird, muss es in ständiger Bewegung gehalten werden. Sojasprossen, Pak Choi und Paprika werden mit einem Spritzer Öl in die heiße Wokpfanne gegeben - sofort muss das Gemüse “verrührt” werden, damit es nicht anbrennen kann.

2. Wok-Klassiker: Sautieren


Beim “Sautieren” wird das Bratgut ebenfalls in Bewegung gehalten, allerdings durch das traditionelle Schwenken. Besitzt die Wokpfanne einen Stielgriff, können Gemüse und Fleisch in raschen Bewegungen vermengt werden. “Sautieren” bedeutet übersetzt springen - dieser Eindruck entsteht, wenn die Zutaten an der steilen Wokwand nach oben springen. Das Ziel ist auch hier, dass das Bratgut bei der starken Hitze am Boden nicht verbrennt.

Was macht einen Wok so vielseitig?

Obwohl in Woks hauptsächlich mit den oben dargestellten Techniken gekocht wird, bietet ihre Form vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Die Tiefe eines Woks erlaubt es, Speisen zu blanchieren oder in Wasser zu kochen. Außerdem kann er auch mit Öl gefüllt werden um Speisen zu frittieren. Manche Köche nutzen Woks sogar als Smoker. Mit dem richtigen Einsatz, kann Gemüse in einem WOK auch gedämpft werden.

Deshalb lohnt es sich, in einen hochwertigen Wok zu investieren



Besonders bei großen Pfannen wie Wok Pfannen, kann die Qualität einen großen preislichen Unterschied machen: Profi Woks liegen meist bei über 200 Euro. Wenn du jedoch die besondere Hitzeentwicklung im Wok optimal für dich nutzen und Wert auf Langlebigkeit legst, investierst du lieber einmal, aber dafür richtig - und hast im Gegenzug einen Begleiter fürs Leben. Schau jedoch, dass du nicht für den falschen Wok viel Geld ausgibst. Mehrschichtmaterial - besonders mit Kupfer - ist besonders schwer zu verarbeiten und ein hoher Kaufpreis gerechtfertigt. Woks aus purem Edelstahl oder aus Karbonstahl wiederum gibt es auch bereits für weniger Geld.

Was ist das beste Material für meine Wokpfanne?

Da die Hitze bei Wokpfannen bis in die Ränder gelangen muss, empfiehlt es sich ein Material zu wählen, das Wärme besonders präzise und gleichmäßig leitet. Kupfer ist der mit Abstand beste Wärmeleiter in der Küchenwelt und kann in einem Mehrschichtmaterial verarbeitet werden um es alltagstauglich (induktionsgeeignet, spülmaschinenfest, pflegeleicht) zu machen. Achte beim Kauf darauf, dass er Kern aus Kupfer möglichst einen hohen Anteil am Gesamtkörper einnimmt, ansonsten ist der Wärmeleiteffekt des Kupfers zu gering.

Wenn du dich intensiver über die verschiedenen Materialien einlesen möchtest, klicke gerne hier.

Darauf solltest du vor deinem Kauf der Wokpfanne achten:

  • Die Größe des Woks: Häufig haben Wokpfannen aufgrund der hohen Seitenwände einen großen Durchmesser und messen bis zu 36 cm. Die Größe des Woks begünstigt die besonderen Zubereitungstechniken, wie Schwenken oder Sautieren. Kleinere Wokmodelle bewegen sich zwischen 24 und 30 cm. Wohnen in deinem Haushalt mehr als 4 Personen, ist eine große Wokpfanne (über 30 cm) geeignet. Für 1-2 Personen genügen auch kleinere Woks (24-30 cm).

  • Mit oder ohne Beschichtung: Allgemein wird bei Pfannenmodellen ohne Antihaftbeschichtung mehr Öl benötigt, damit das Bratgut nicht anbrennt. Auch bei einer Wokpfanne ist es stressfreier und auch schonender, Gemüse und Fleisch mit einer Beschichtung zu braten. Wenn du es gerne heiß und röstaromatisch magst, ist eine unbeschichtete Wokpfanne das richtige für dich. Bei beschichteten Woks empfehlen wir eine klassische Kunststoff-Antihaftbeschichtung, da diese den stärksten und langlebigsten Antihaft-Efffekt bietet und meist auch bis zu 220°C erhitzt werden darf. In diesem Artikel erfährst du mehr über die verschiedenen Beschichtungen.

  • Die Höhe des Woks: Anders als andere Pfannen ist ein hochgezogener Rand bei Wokpfannen essentiell. Dabei liegt der Durchmesser der Randhöhe zwischen 6 und 15 cm. Dies wird zum Vorteil, wenn große Gemüsemengen gekocht werden. Zudem muss der Wokinhalt unter hoher Temperatur ständig in Bewegung gehalten werden - beim Rühren und Schwenken wird ein hoher Rand ebenso zum Vorteil.

  • Stielgriff oder Henkel: Für die klassische Zubereitungsart des Schwenkens braucht es einen langen Stiel. So kann der Pfanneninhalt ohne Kochlöffel vermengt werden. Bedenke allerdings, dass das Gewicht einer Wokpfanne hoch sein kann. Wer sein Wokgemüse lieber umrührt und den Wok anschließend dekorativ auf den Essenstisch stellen möchte, sollte zu einer Wokpfanne mit zwei Henkeln greifen.

  • Material: Besonders wichtig bei einem Wok ist die gleichmäíge Zubereitung der Zutaten. Da viele Woks einen geraden Boden haben und nicht auf Gasherden eingesetzt werden, empfiehlt sich ein Material, welches besonders gut die Wärme in den Rand des Woks leitet und zugleich viel Wärme speichern kann. Kupfer ist hier eigentlich das einzige Material, welches diese Eigenschaften verbindet.

Schon gewusst?

Bei Olav kannst du deine Olav Wokpfannen wiederbeschichten lassen, falls dir die Beschichtung zerkratzt oder der Antihaft-Effekt nachlässt. So kannst du Müll reduzieren und die Investition in einen hochwertigen Wok lohnt sich.

Wie pflege ich eine Wokpfanne?

Bei den meisten Materialien und einem Wok mit Antihaftbeschichtung genügt es, die Wokpfanne mit heißem Wasser, etwas Spülmittel und einem weichen Schwamm zu reinigen. Das schont Metall und Beschichtung besonders und begünstigt eine lange Nutzung ohne Beschädigungen.



Letzten Endes kommt es auf das Wok-Material an. Ein Wok aus Gusseisen ist aufwendiger zu reinigen, da dieser nach jeder Reinigung mit Speiseöl eingerieben werden muss. Während die meisten Woks nicht für die Spülmaschine geeignet sind, darf der Olav Kupferkernwok sehr wohl in den Geschirrspüler. Das gestaltet Kochen und den anschließenden Abwasch besonders angenehm.



Nichtsdestotrotz sind Wokpfannen Gebrauchsgegenstände. Unter ständigem Rühren nutzen sich Beschichtungen ab und der Antihafteffekt verliert an Wirkung. Bei Olav haben wir dafür den Wiederbeschichtungsservice entwickelt. Deine Wokpfanne wird also einfach mit einer neuen Beschichtung versehen - der Kauf einer neuen Wokpfanne bleibt dabei aus.

till

Welche Vorteile bietet dir die Olav Wokpfanne?


Gemeinsam mit erfahrenen Sterneköche und Projektingenieuren, aber auch Kochbegeisterte wie dir entwickeln wir nachhaltiges Profikochgeschirr, wie unter anderem unseren Olav Wok mit Kupferkern, die du wiederbeschichten lassen kannst. Das macht sie so besonders

  • Du brätst besser dank Kupfer
    Aufgrund ihrer erstklassigen Wärmeleiteigenschaften ermöglichen dir die Olav Wokpfannen eine besondere Hitzeentwicklung, die mit keinem anderen Wok vergleichbar ist: Sie lassen dich die Brattemperatur mit höchster Präzision kontrollieren - essentiell für das gelingsichere wie vitaminschonende Sautieren und Frittieren. Gleichzeitig leitet das Kupfer die Hitze besonders schnell in die Seitenwände und erfüllt somit die Aufgabe, welche traditionell die Gasflammen übernommen haben.

  • Du erlebst pflegeleichte Kupferqualität für jeden Herd
    Die Olav Wokpfannen bestehen aus unserem innovativen 5-Schicht-Material mit Außenschichten aus Edelstahl. Sie funktionieren ideal auf Induktion, sind robust, rostfrei und können sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.

  • Du brätst gesünder dank ausgezeichneter Antihaftbeschichtung
    Die beschichteten Olav Wokpfannen ermöglichen es dir, deine Speisen ohne Anbrennen knusprig und herrlich gebräunt zuzubereiten - sogar ohne Zugabe von Öl. Sie ist PFOA-frei, keramisch verstärkt und darf in den Ofen (bis 220°C) sowie die Spülmaschine.

  • Dein Olav Wok bleiben ein Leben lang dank Wiederbeschichtung
    Alle Olav Produkte sind dafür gemacht, zu bleiben: Die Olav Wokpfannen besitzen genietete Giffe und bleiben durch ihren 5-Schicht-Körper robust und verformen sich nicht. Die beschichteten Pfannen kannst du außerdem einfach wiederbeschichten lassen. So reduzierst du Müll und die Investition in eine hochwertige Schmorpfanne lohnt sich wieder."

Das sagen unsere Olavisten

Bewertung 5 Sterne

"Ich liebe meine neuen Olav Pfannen! Es wird alles super schnell und gleichmäßig heiß und ich spare viel Zeit."

Sandra K.
Bewertung 5 Sterne

„Meine neuen Pfannen sind hochwertig und schön! Mit abstand die besten die ich je hatte."

Marion D.
Bewertung 5 Sterne

“Ehrlich: das ist die beste Pfanne, die ich je hatte.”

Sascha A.
Bewertung 5 Sterne

“Ich bin begeistert! Die Pfannen, die ich mir von Olav geleistet habe, übertreffen alle Erwartungen. Sie werden superschnell heiß, braten phantastisch mit überall gleichmäßiger Hitze und lassen sich super reinigen.”

Marie K.
Bewertung 5 Sterne

"Ich liebe meine neuen Olav Pfannen! Es wird alles super schnell und gleichmäßig heiß und ich spare viel Zeit."

Sandra K.
Bewertung 5 Sterne

„Meine neuen Pfannen sind hochwertig und schön! Mit abstand die besten die ich je hatte."

Marion D.
Bewertung 5 Sterne

“Ehrlich: das ist die beste Pfanne, die ich je hatte.”

Sascha A.
Bewertung 5 Sterne

“Ich bin begeistert! Die Pfannen, die ich mir von Olav geleistet habe, übertreffen alle Erwartungen. Sie werden superschnell heiß, braten phantastisch mit überall gleichmäßiger Hitze und lassen sich super reinigen.”

Marie K.

JETZT ENTDECKEN

Häufige Fragen und Antworten

Gibt es einen Unterschied zwischen Wok und Wokpfanne?


Eine Wok Pfanne ist genau genommen gar kein Wok, so wie man ihn in der südostasiatischen Küche findet. In der chinesischen Küche etwa ist der Wok wie eine gleichmäßige Halbkugel geformt und sitzt fest auf einer Kochstelle auf. Die Wok Pfannen bei uns müssen für den Herd konzipiert sein und haben daher einen abgeflachten Boden mit dem zusätzlichen Komfort eines Griff zum Schwenken.



Was ist der Vorteil eines Woks?


Ein Wok und Wok Pfannen haben einen sehr hochgezogenen Rand. Dieser ist nicht nur perfekt für größere Mengen, er eignet sich auch wunderbar zum traditionellen woken: Gemüse unter ständigem Rühren oder gar Schwenken in Bewegung halten. Ziel ist es, die natürliche Bissfestigkeit der Gemüsesorten beizubehalten. In einer Bratpfanne lassen sich große Mengen nur schwierig schwenken.



Welches Material ist am besten fürs Woks?


Traditionell bestehen Woks aus Gusseisen, da das Metall sehr hoch erhitzbar ist, allerdings handelt es sich um sehr schwere und voluminöse Woks. Da bei Woks das einzigartige “wok hei” erzeugt werden soll, ist es wichtig, den Wokinhalt nur kurz anzubraten. Bevor Gemüse die wichtigen Nährstoffe verliert, sollte man die Temperatur verringern. Ideal für diesen Prozess eignet sich ein Wok mit Kupferanteil. Kupfer leitet Hitze nicht nur extrem gut, sondern reagiert auch sofort auf Temperaturunterschiede - so gelingt jedes Wokgericht.