Joanne Chang

Mein Name ist Joanne Chang - ich bin eine Konditorin/Gastwirtin/Kochbuchautorin und Mitinhaberin der Flour Bäckerei und Myers+Chang mit meinem Ehemann und Geschäftspartner Christopher Myers. Ein Mensch sein bedeutet für mich, eine Verbindung mit der Welt um sich herum einzugehen. Ein Teil des Menschseins heißt, zu verstehen, dass wir alle diese Welt gemeinsam erleben. Kochen gibt einem die Möglichkeit, seine Freuden mit anderen und sich selbst zu teilen, indem man wundervolles Essen zubereitet und genießt.

Meine Geschichte

Ein Steak für meinen Mann zuzubereiten, ist ein zweiwöchentliches Ritual, das ich sehr wertschätze. Ich esse nicht viel rotes Fleisch, also dünste ich normalerweise Fisch oder brate etwas Tofu für mich selbst. Christopher liebt jedoch gutes Steak und ich probiere jedes Mal eine neue Technik aus. Manchmal brate ich es stark an und lasse es dann bis zu 30 Minuten stehen; andere Male kommt es zuerst bei geringer Temperatur in den Ofen, um das Innere aufzuwärmen und dann schmeiße ich die Eisenpfanne an, um ihm die Schwärzung zu geben, die er so gerne hat. Ich habe einmal versucht, es gefroren zu kochen - das war einer der besseren Versuche, da es außen super angebrannt war, das Innere aber komplett rot geblieben ist. "Schwarz und blau", so wie er es mag.

Während ich mit seinem Steak herumtüftele, sautiere ich Brokkoli mit einer Menge Olivenöl, um ihn zu karamellisieren und süß zu machen. Das ist eine der wenigen Gemüsesorten, die er mag und auch einer meiner Favoriten. Es besteht immer die Hektik, alles gleichzeitig auf den Tisch zu stellen. Er deckt ihn mit Wein, Wasser und Besteck (Essstäbchen für mich) und wenn wir uns am Ende zusammensetzen und mit unseren Gläsern anstoße, fühle ich mich als wäre die Welt komplett. Wir sind so beschäftigt, dass es sich manchmal so anfühlt, als würde ich die Luft anhalten, nur um alles zusammenzuhalten. Die Pause, die ich am Ende der Woche habe, um mich darauf zu fokussieren, für den Mann den ich liebe zu kochen, gibt einem einen neuen Blickwinkel.

Ich erinnere mich noch, wie ich mit meiner Mutter einkaufen war und große Tüten voller überreife Bananen nach Hause geschleppt habe, als wir ein Sonderangebot für 10 Cent pro Pfund entdeckt haben. Meistens waren sie braun und fleckig aber sie waren trotzdem gut zum Naschen. Das Problem war, dass sie nur 1-2 Tage frisch blieben, bevor sie zu reif zum Essen wurden. Meine Mutter wusste das und sagte deshalb zu meinem Bruder, Vater und mir: "Esst eine Banane!", jedes Mal wenn wir in der Nähe der Küche waren. Es ging so weit, dass mein Bruder und ich die Küche vermieden haben, aus Angst, von unserer Mutter und ihren Bananen-Bitten angesprochen zu werden. Ich habe dieses Bananenbrot als Schutz für uns entwickelt. Wir liebten es so sehr, dass wir manchmal sogar noch mehr Bananen kauften, um es zu backen. Ich habe es seitdem weiter verbessert und verfeinert und es ist heute mit am beliebtesten in der Flour Bäckerei. Es sind eine Menge Bananen und Crème fraîche drin und wir backen es bei einer geringen Temperatur, weshalb es super saftig bleibt. Wir können es kaum schnell genug machen, um die Nachfrage zu decken. Und ich bin mir sicher, dass unsere Kunden es schätzen, dass wir sie niemals darum bitten, unsere matschigen Bananen zu essen.

Mein Lieblingsessen:

Flours Berühmtes Bananenbrot

190 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Salz
230 g Zucker
2 Eier
120 ml Pflanzenöl
3 1/2 reife mittelgroße Bananen (ca. 340 g püriert)
2 Esslöffel Crème fraîche oder Sauerrahm
1 Teelöffel Vanille-Extrakt
70 g Walnüsse (geröstet und zerhackt)

Zubereitung:

1) Ofen auf 160° vorheizen.

2) Mehl, Backpulver, Zimt, und Salz sieben und vermischen. Zur Seite stellen.

3) Zucker und Eier in einer Küchenmaschine bei mittlerer Stufe ca. 5 Minuten schlagen, bis die Mischung leicht und schaumig wird. Alternativ einen Handmixer ca. 8 Minuten lang benutzen.

4) Das Öl bei geringer Geschwindigkeit des Mixers langsam hinzugeben. Sichergehen, dass das Öl nicht auf einmal hineingegeben wird; es muss langsam passieren, damit es Zeit hat, sich mit den Eiern zu vermischen und nicht die Luft aus dem Teig nimmt.

5) Die pürierten Bananen, Crème fraîche und Vanille-Extrakt hinzugeben und auf geringer Geschwindigkeit verrühren, bis alles gerade vermengt ist. Die trockenen Zutaten und Nüsse per Hand vollständig vermischen, sodass keine Mehl-Rückstände bleiben.

6) Den Teig in eine eingefettete 25 x 10 cm Brotbackform geben und 60-75 Minuten lang backen, bis die Oberfläche goldbraun ist und wieder hochgeht, nachdem man sie eindrückt. Wenn sie einsinkt, muss es noch ein wenig länger backen. Das Brot mindestens 30 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form holen und servieren. Es kann in Frischhaltefolie eingepackt 2-3 Tage bei Zimmertemperatur oder bis zu 2 Wochen im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Dann über Nacht bei Zimmertemperatur auftauen.

Joanne Chang

Mein Name ist Joanne Chang - ich bin eine Konditorin/Gastwirtin/Kochbuchautorin und Mitinhaberin der Flour Bäckerei und Myers+Chang mit meinem Ehemann und Geschäftspartner Christopher Myers. Ein Mensch sein bedeutet für mich, eine Verbindung mit der Welt um sich herum einzugehen. Ein Teil des Menschseins heißt, zu verstehen, dass wir alle diese Welt gemeinsam erleben. Kochen gibt einem die Möglichkeit, seine Freuden mit anderen und sich selbst zu teilen, indem man wundervolles Essen zubereitet und genießt.

Meine Geschichte

Ein Steak für meinen Mann zuzubereiten, ist ein zweiwöchentliches Ritual, das ich sehr wertschätze. Ich esse nicht viel rotes Fleisch, also dünste ich normalerweise Fisch oder brate etwas Tofu für mich selbst. Christopher liebt jedoch gutes Steak und ich probiere jedes Mal eine neue Technik aus. Manchmal brate ich es stark an und lasse es dann bis zu 30 Minuten stehen; andere Male kommt es zuerst bei geringer Temperatur in den Ofen, um das Innere aufzuwärmen und dann schmeiße ich die Eisenpfanne an, um ihm die Schwärzung zu geben, die er so gerne hätte. Ich habe einmal versucht, es gefroren zu kochen - das war einer der besseren Versuche, da es außen super angebrannt war, das Innere aber komplett rot geblieben ist. „Schwarz und blau“, so wie er es mag.

Während ich mit seinem Steak herumtüftele, sautiere ich Brokkoli mit einer Menge Olivenöl, um ihn zu karamellisieren und süß zu machen. Das ist eine der wenigen Gemüsesorten, die er mag und auch einer meiner Favoriten. Es besteht immer die Hektik, alles gleichzeitig auf den Tisch zu stellen. Er deckt ihn mit Wein, Wasser und Besteck (Essstäbchen für mich) und wenn uns am Ende zusammensetzen und mit unseren Gläsern anstoße, fühle ich mich als wäre die Welt komplett. Wir sind so beschäftigt, dass es sich manchmal so anfühlt, als würde ich dir Luft anhalten, nur um alles zusammenzuhalten. Die Pause, die ich am Ende der Woche habe, um mich darauf zu fokussieren, für den Mann den ich liebe zu kochen, gibt einem einen neuen Blickwinkel.

Ich erinnere mich noch, wie ich mit meiner Mutter einkaufen war und große Tüten voller überreife Bananen nach Hause geschleppt habe, als wir ein Sonderangebot für 10 Cent pro Pfund entdeckt haben. Meistens waren sie braun und fleckig aber sie waren trotzdem gut zum Naschen. Das Problem war, dass sie nur 1-2 Tage frisch blieben, bevor sie zu reif zum Essen wurden. Meine Mutter wusste das und sagte deshalb zu meinem Bruder, Vater und mir: "Esst eine Banane!", jedes Mal wenn wir in der Nähe der Küche waren. Es ging so weit, dass mein Bruder und ich die Küche vermieden haben, aus Angst, von unserer Mutter und ihren Bananen-Bitten angesprochen zu werden. Ich habe dieses Bananenbrot als Schutz für uns entwickelt. Wir liebten es so sehr, dass wir manchmal sogar noch mehr Bananen kauften, um es zu backen. Ich habe es seitdem weiter verbessert und verfeinert und es ist heute mit am beliebtesten in der Flour Bäckerei. Es sind eine Menge Bananen und Crème fraîche drin und wir backen es bei einer geringen Temperatur, weshalb es super saftig bleibt. Wir können es kaum schnell genug machen, um die Nachfrage zu decken. Und ich bin mir sicher, dass unsere Kunden es schätzen, dass wir sie niemals darum bitten, unsere matschigen Bananen zu essen.

Mein Lieblingsessen:

Flours Berühmtes Bananenbrot

190 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Salz
230 g Zucker
2 Eier
120 ml Pflanzenöl
3 1/2 reife mittelgroße Bananen (ca. 340 g püriert)
2 Esslöffel Crème fraîche oder Sauerrahm
1 Teelöffel Vanille-Extrakt
70 g Walnüsse (geröstet und zerhackt)

Zubereitung:

1) Ofen auf 160° vorheizen.

2) Mehl, Backpulver, Zimt, und Salz sieben und vermischen. Zur Seite stellen.

3) Zucker und Eier in einer Küchenmaschine bei mittlerer Stufe ca. 5 Minuten schlagen, bis die Mischung leicht und schaumig wird. Alternativ einen Handmixer ca. 8 Minuten lang benutzen.

4) Das Öl bei geringer Geschwindigkeit des Mixers langsam hinzugeben. Sichergehen, dass das Öl nicht auf einmal hineingegeben wir; es muss langsam passieren, damit es Zeit hat, sich mit den Eiern zu vermischen und nicht die Luft aus dem Teig nimmt.

5) Die pürierten Bananen, Crème fraîche und Vanille-Extrakt hinzugeben und auf geringer Geschwindigkeit verrühren, bis alles gerade vermengt ist. Die trockenen Zutaten und Nüsse per Hand vollständig vermischen, sodass keine Mehl-Rückstände bleiben.

6) Den Teig in eine eingefettete 25 x 10 cm Brotbackform geben und 60-75 Minuten lang backen, bis die Oberfläche goldbraun ist und wieder hochgeht, nachdem man sie eindrückt. Wenn man einsinkt, muss es noch ein wenig länger backen. Das Brot mindestens 30 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form holen und servieren. Es kann in Frischhaltefolie eingepackt 2-3 Tage bei Zimmertemperatur oder bis zu 2 Wochen im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Dann über Nacht bei Zimmertemperatur auftauen.