Olavs Reise:
Die Gründungs-geschichte

04.08.2021 I Lea, Community Manager

  1. Es ist soweit. Olav wird 2 Jahre und wir feiern Geburtstag. Wir freuen uns so sehr! Mitte 2019 ging es endlich los und wir haben unser erstes Produkt, die Olav Kupferkernpfanne auf den Markt gebracht. Wir haben mehr als 1,5 Jahre in die Entwicklung der Olav Pfanne gesteckt. Wir, Christina und Till, sagen DANKE an alle, die unsere Reise begleiten.

Die Idee von Olav

  1. Ich, Till, war schon immer sehr kochbegeistert und habe mich schon früh für gutes und vor allem hochwertiges Kochgeschirr interessiert. Für das richtige Werkzeug zum Kochen hatte ich immer schon ein gutes Auge, allerdings hat richtig gutes Kochgeschirr auch einen sehr hohen Preis.

    Meine, Christinas, größte Leidenschaft ist vor allem gutes Essen und hochwertige Lebensmittel. Während meiner Studienzeit durfte ich in einem Restaurant arbeiten und konnte wahnsinnig viel aus dieser Zeit mitnehmen. Wie wird in Hochleistungsküchen gearbeitet, was bedeutet es, dass der Gast wirklich König ist, wie viel Leidenschaft und Liebe in jedes einzelne Gericht fließt und wie gut ein Team zusammenarbeiten muss. So konnte ich sehen, wie Spitzengastronomie wirklich funktioniert. Als ich dann nach langer WG-Zeit in meine ersten eigenen vier Wände gezogen bin, war ich lange auf der Suche nach der perfekten Pfanne und habe mir die Frage gestellt: Warum gibt es keine Marke, die höchste Qualität, perfekten Kundenservice, zeitloses Design und Langlebigkeit vereint?

    So entstand die Idee zu Olav.

Der Anfang

Die Idee war geboren und die Reise ging los. Job gekündigt und unser gesamtes Erspartes setzten wir auf unsere Olav Pfanne. Die erste Phase war besonders spannend. Wir haben mit mehr als 250 Personen, die perfekte Pfanne entwickelt. Besonders wichtige Fragen, die wir uns bei der Entwicklung stellten, waren: Was braucht eine Pfanne wirklich? Wo liegen die aktuellen Probleme? Was fehlt den meisten Pfannen? Zudem haben wir die besten Pfannen nach Testberichten und Kundenbewertungen der ganzen Welt bestellt und dann ging es los. In unserem kleinen Labor, welches wir eingerichtet haben, haben wir Tag und Nacht, unermüdlich, zusammen mit einem Ingenieur über mehrere Monate unsere Pfannen getestet. Schnell war klar: Die beste Performance sieht man immer bei Pfannen, die Kupferanteile haben. Warum das so ist, ist auch ganz einfach zu erklären. Edelstahl beispielsweise hat eine Wärmeleitfähigkeit von 20, Aluminium von 236 und Kupfer liegt im Vergleich dazu bei 401. Kupferpfannen werden wahnsinnig schnell und vor allem gleichmäßig heiß. Vor ein paar Jahrzehnten wurde sehr viel mit Kupfer gekocht, doch leider ist Kupfer immer mehr aus unseren Küchen verschwunden. Voll-Kupferpfannen und -töpfe sind nicht induktionsgeeignet und wie man weiß, geht auch der Rohstoffpreis von Kupfer durch die Decke. Wir wussten aber, wenn man die höchste Qualität anstrebt und die Pfanne ein Begleiter für das Leben sein soll, dann darf Kupfer nicht fehlen. Somit war es beschlossen: Kupfer ist der Testsieger in unserer Testreihe und wird Olavs Herz ausmachen.

Zusammen mit unseren Fokusgruppen von Jung bis Alt erstellt, haben wir Olav entwickelt. Wie schwer darf Olav sein? Wie muss der Griff sein? Ist spülmaschinengeeignet ein Muss oder nicht? Wir haben schnell gemerkt, dass für viele die Sehnsucht besteht, ein Produkt in ihrer Küche zu haben, das tagtäglich beim Kochen zum Einsatz kommt und repariert statt entsorgt werden kann. Unbeschichtete Pfannen halten normalerweise ein Leben lang und sind robust. Bis auf kleine Macken, wie lockere Griffe oder minimale optische Mängel sind sie sehr widerstandsfähig. Beschichtete Pfanne haben jedoch immer eine begrenzte Lebensdauer. Wir haben daher die optimale Lösung entwickelt, unseren Wiederbeschichtungsservice. Dieser ermöglicht es, dass die Olav Pfannen langlebig sind. Sobald die Performance der Beschichtung nachlässt, kann die Olav Pfanne einfach zu uns geschickt und neu aufbereitet werden. Wie? Wir tragen mit einem Sandstrahler die alte Beschichtung komplett ab, die Pfanne wird anschließend gereinigt, neu beschichtet und komplett poliert.

Zudem haben wir gelernt, dass viele ein schönes Pfannendesign vermisst haben. Pfannen begleiten uns (fast) täglich und stehen fast immer auf dem Herd. Wir haben uns also gefragt, wie man ein bei unseren Olav Pfannen Nutzen und Design vereinen kann.

 

Neues Zuhause auf Zeit: New York

    1. Wir dachten uns, never try, never know und kontaktierten die besten Produktdesignstudios, die wir finden konnten – unter anderem auch das Primestudio in New York City. Unsere Anfrage hat CEO Stuart Harvey Lee erreicht, der ebenfalls ein leidenschaftlicher Koch ist und unser Anliegen sofort verstanden hat. Mit ihm kamen wir unserem Traum der perfekten Pfanne einen Schritt näher. Stuart sagte zu uns: „Kommt einfach zu uns nach New York und wir designen gemeinsam die schönste Pfanne der Welt“. Und ehe wir uns versahen, hatten wir unsere sieben Sachen gepackt, sind ins Flugzeug gestiegen und in Richtung USA geflogen.
    2.  
    3. In New York City angekommen hat es uns dann für mehrere Monate ins tiefste Brooklyn, nämlich nach Bushwick verschlagen, wobei wir uns das gerade noch so leisten konnten. Von dort aus ging es jeden Tag für uns mit der U-Bahn nach Manhattan, wo wir zusammen mit Prime Studio New York an der Olav Pfanne gearbeitet haben. Um uns viele verschiedene Meinungen einzuholen, haben wir hunderte Menschen direkt auf der 5th Avenue nach dem Design gefragt und uns dazu Feedback eingeholt. Olav sollte nämlich jeden Kochliebhaber ansprechen und allen Erwartungen gerecht werden. Dazu sind viele und vor allem unterschiedliche Meinungen sehr hilfreich.
    4.  

    Sobald das Design perfektioniert wurde, war der nächste Schritt die Produktion. Mit einem Ingenieurteam beschäftigten wir uns 8 Monate intensiv mit der richtigen Materialentwickelung.

 

Pure Kupferpfannen leiten sehr gut, sind jedoch sehr schwer und vor allem nicht induktionsfähig. Zudem müssen pure Kupferpfannen poliert werden und sind nicht geschirrspülgeeignet. Olav sollte ein täglicher Begleiter sein, daher war uns klar, dass unsere Olav Pfanne genau die fehlenden Eigenschaften einer Kupferpfanne besitzen muss. Bei dem Material entschieden wir uns daher aus einer Kombination von Edelstahl, welches robust ist, Aluminium und Kupfer, das eine perfekte Wärmeleitung ermöglicht. Nun hatten wir den generellen Aufbau des Materials erdacht, mussten aber noch die perfekte Gewichtung der einzelnen Schichten finden.

Quelle: primestudio.com

Endlich - die erste Olav Pfanne wird produziert

  1. Wir haben für die Entwicklung von Olav unseren Job gekündigt und unser gesamtes Erspartes in Olav gesteckt. Wir sind sehr dankbar, dass die NRW Bank an unsere Vision geglaubt hat, sodass wir dank dem Darlehen die Herstellung unserer Werkzeuge für die Produktion finanzieren konnten.

    Olav steht für höchste Qualität und Transparenz. Wir haben daher sehr lange nach dem passenden Partner für unsere Produktion gesucht. Für uns zählt, dass unsere Partner die gleichen ethischen Werte und Standards vertreten wie wir, deshalb ist der geografische Standort für uns nicht von zentraler Bedeutung. Wir haben uns bewusst Zeit gelassen, einen Produzenten für die Olav Pfanne zu finden, und sind nun froh, mit einem Familienbetrieb zusammenarbeiten zu dürfen, der über ein tiefgreifendes Know-how bei der Verarbeitung von Kupferpfannen verfügt. Das Olav-Messer wird in Solingen gefertigt. Olav setzt immer auch hohe Qualität, auf faire Partner und zeigt offen und transparent, wie die Produktion wirklich aussieht.

Kennen Sie schon Olav?

  1. Mitte 2019 war es dann soweit und die ersten Olav Pfannen waren da. Wir hatten kaum Budget, weshalb wir am Anfang zunächst quer durch Deutschland gereist sind und auf allen möglichen Messen präsent waren. Auto voll gepackt, mit Wilma unserer treuen Hündin an unserer Seite, ging es bevor die Sonne aufging los und wir standen dann von früh bis spät, bei jedem Wetter an unserem Messestand und haben jede einzelne Person angesprochen, die an unserem kleinen Stand vorbeiging: „Kennen Sie schon Olav?“ Unser Messestand war sehr einfach (und um ehrlich zu sein nicht sehr professionell gestaltet), aber wir konnte vielen ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. „Olav kenne ich nicht. Wer ist das denn?“ „Olav ist unsere Pfanne mit einem Herz aus Kupfer.“ So durften wir viele unserer ersten Kunden persönlich kennenlernen. Langsam haben wir parallel begonnen unseren Online-Shop aufzubauen. Seit Beginn von Olav stehen unsere Kunden immer im Mittelpunkt, wir hören genau zu und versuchen alles zu verbessern, damit wir wirklich auf alle Wünsche eingehen. Irgendwann haben unsere Kunden sich liebevoll die „Olavisten“ genannt – daher gilt der große Dank unseren Olavisten - danke, dass ihr Olavs Reise möglich macht.

    Seitdem ist viel passiert. Im Februar 2020 haben wir dann unseren ersten Mitarbeiter eingestellt – ein großer Meilestein für uns beide. Kurz darauf fing die Corona Pandemie an, Lieferung und Produktion waren plötzlich gestoppt und wie die gesamte Welt wussten auch wir nicht, wie alles weitergehen würde. Wir waren corona-bedingt für lange Zeit nicht lieferfähig und werden unseren Kunden für immer unendlich dankbar sein, da sie uns so viel Verständnis wie Geduld entgegengebracht haben und auf eine Pfanne namens Olav warteten. DANKE! Seit Olavs Start sind wir leider immer wieder mal ausverkauft. Daher danken wir euch für eure Geduld! Als unabhängiges Start-up können wir nur kleine Stückmengen produzieren. Mittlerweile haben wir die NRW Bank und die Volksbank Köln an unserer Seite, die uns unterstützen, unabhängig zu agieren und schrittweise zwar konservativ, dafür aber organisch zu wachsen und unsere Stückmengen langsam zu erhöhen.

Gemeinsam mit euch neue Produkte

  1. Gemeinsam mit unseren Olavisten entwickeln wir neue Produkte. So sind seit Olavs Start die Olav Kupferkerntöpfe, der Olav Kupferkernwok und das Olav Chefmesser mit pulvermetallurgischem Stahl entstanden. Da wir alle Produkte mit unserem Ingenieursteam selbst entwickeln, benötigen wir im Schnitt ca. 1,5 bis 2 Jahre pro Produkt. Auf unserer gesamten Reise hatten wir das Glück, spannende Köche kennenzulernen, die uns regelmäßig Tipps gegeben und uns von Anfang an unterstützt haben. Wir sind wahnsinnig stolz darauf, dass Profiköche unsere Produkte nutzen und in ihren Küchen einsetzen. Paul Ivic kenne ich, Christina, noch aus meiner Studienzeit, als ich in seinem Restaurant gearbeitet und die vegetarische Küche kennengelernt habe. Ein absolutes Genie was die vegetarische Küche angbelangt und ein Vorreiter unserer Zeit, was die Wertschätzung der Lebensmittel betrifft. Die Powerfrau Haya Molcho ist eine enge Vertraute von uns, die wir schon sehr lange an unserer Seite wissen und deren grandiose Küche wir eigentlich jeden Tag essen könnten. Unsere Partner sind uns alle eng ans Herz gewachsen und begleiten Olavs Reise fast seit Tag 1.


    Ohne die Olavisten, unser kleine Ingenieursteam, die Profiköche und unser gesamtes Olav Team wäre Olav nicht, was es ist und wir freuen uns auf die weitere Reise zusammen! DANKE an euch alle! Schön, dass wir gemeinsam Olavs 2. Geburtstag feiern können, auf eine tolle weitere gemeinsame Reise.

FEATURED

Das könnte dich auch interessieren

10. Juli 2021

07. Juli 2021

16. Juli 2021