Aber bitte mit Sauce!

30.09.2021 I Sophia, Community Manager

07.07.2021 I Olav Editorial Team

  1. Saucen verleihen vielen Gerichten erst das gewisse Etwas. Kräftige Bratensaucen sind dabei besonders beliebt. Deshalb verraten wir dir hier zwei Methoden, wie du mit Sicherheit eine tolle Bratensauce zum Verfeinern deiner Gerichte selber machen kannst.

    Zum einen hast du die Möglichkeit, deine Bratensauce aus einem Bratensatz zu zaubern. Ein Bratensatz ist die Flüssigkeit, die beim Braten oder Garen eines Stück Fleisches entsteht. In dieser Flüssigkeit steckt viel Aroma, das du unbedingt nutzen solltest, um eine kräftige Sauce zuzubereiten. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass die Sauce und dein Gericht perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Rotwein trägt zu einer schönen dunklen Farbe deiner Sauce bei

      1. In 5 schnellen Schritten zur Bratensauce:

        1. 1. Nachdem dein Gericht fertig gegart ist, nimmst du das Fleisch aus deiner Olav Pfanne und löschst den darin entstandenen Bratensatz mit Flüssigkeit ab. Dazu eignet sich beispielsweise Rotwein, der auch zu einer schönen dunklen Farbe deiner Sauce beiträgt.
        2.  
        3. 2. Nach dem Ablöschen solltest du gut umrühren und darauf achten, dass sich mögliche Röstrückstände vom Boden deiner Olav Pfanne lösen und sich so mit der Flüssigkeit verbinden können. Gerade wenn du eine unbeschichtete Olav Pfanne verwendest, ist das wichtig.
        4.  
        5. 3. Jetzt ist es an der Zeit, deine Sauce mit einem passenden Fond aufzugießen. Je nachdem welches Gericht du kochst, wählst du einen passenden Fond dazu aus. Wenn du einen Hirschbraten zubereitest, solltest du hier Wildfond verwenden.
        6.  
        7. 4. Um die perfekte Konsistenz deiner Sauce zu erreichen, kannst du sie einfach verkochen lassen, bis du zufrieden bist. Wenn es andernfalls etwas schneller gehen soll, kannst du deine Sauce auch andicken, indem du etwas Speisestärke mit kaltem Wasser mischst und diese Mischung in die kochende Sauce einrührst.
        8.  
        9. 5. Zu guter Letzt schmeckst du deine Sauce noch mit Salz und Pfeffer ab – et voilà!

Bratensauce auch ohne Fleisch

Alternativ kannst du eine Bratensauce auch ohne Fleisch zubereiten. So müssen die Vegetarier unter uns nicht auf eine leckere Bratensauce verzichten. Eine unserer liebsten vegetarischen Bratensaucen, ist die Zwiebelsaucen, die du folgendermaßen zubereiten kannst:

1. In deiner beschichteten Olav Pfanne brätst du zwei in Streifen geschnittene Zwiebeln sowie eine fein gehackte Knoblauchzehe in Butter an. Dabei willst du eine hellbraune Farbe erreichen.

2. Mit Gemüsebrühe löschst du das ganze ab und gibst zudem noch einen Schuss Balsamicoessig und etwas Zucker in deine Pfanne. Das ganze sollte jetzt ungefähr 5 Minuten köcheln, sodass die Zwiebeln schön glasig werden.

3. Um deine Zwiebelsauce etwas cremiger zu machen, gibst du noch einen Schuss Sahne hinein.

4. Nun kannst du deine Sauce noch mit Worcestersauce, Salz und Cayennepfeffer abschmecken und anschließend servieren.

  1. Ob vegetarisch oder nicht, wir sind uns sicher, dass du mit unseren Tipps eine tolle Bratensauce zaubern wirst. Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren und freuen uns jederzeit über Feedback oder Fotos deiner Ergebnisse.

Das könnte dich auch interessieren

10. Juli 2021

07. Juli 2021

09. Juli 2021