Frische Kräuterbutter

26.10.2021 I Alina, Community Manager

07.07.2021 I Olav Editorial Team

Selbstgemacht schmeckt sie doch am besten! Eine würzige Kräuterbutter sollte beim Grillen auf keinen Fall fehlen. Mit ihr kannst zum Beispiel ein leckeres Kräuterbaguette zaubern oder warmes Grillgemüse verfeinern.

Wir zeigen dir, wie du eine schmackhafte Kräuterbutter mit frischen Kräutern zubereiten kannst.

Zutaten:

Kräuterbutter:

250g Butter

ein Schuss Olivenöl

etwas Salz und Pfeffer

nach Belieben etwas Knoblauch

Petersilie

Schnittlauch

Thymian

Rosmarin

Oregano

 

Zubereitung

1. Damit sich die Butter gut mit den Kräutern vermengen lässt, sollte sie weich sein. Nimm die Butter dazu am besten 1-2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank.

2. Nun geht es an die Vorbereitung der Kräuter. Entferne zunächst die Stängel vom Rosmarin und dem Thymian und hacke nun alle Kräuter mit einem scharfen Messer klein. Wenn du tiefgefrorene Kräuter verwendest, kannst du diesen Schritt auslassen.

3. Falls du Knoblauch hinzufügen möchtest, kannst du auch diesen klein hacken oder durch eine Knoblauchpresse geben.

4. Gib nun alle Zutaten in eine Schüssel und rühre die Kräuter und den Knoblauch gut unter die Butter. Dank des Olivenöls lässt sich die Butter gut verstreichen.

5. Streich die fertige Kräuterbutter einfach auf Frischhaltefolie aus und wickle sie zu einer festen Rolle zusammen. So kannst du sie auch zum Verzehr auf Scheiben schneiden. Natürlich sind auch andere Formen möglich.

6. Wenn du die Kräuterbutter vor dem Servieren noch ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen lässt, kann sich der Geschmack noch intensiver entfalten.

Im Kühlschrank hält die Kräuterbutter circa 3 Tage.

Zum Schluss kannst du die Kräuterbutter zu Brot oder Grillgemüse servieren.

 

Bon Appétit!

Das könnte dich auch interessieren

18. Juli 2021

17. Juli 2021

10. Juli 2021