Im Interview:
Chefkoch Roberto Di Pinto

31.07.2021 I Alina, Community Manager

  1. Roberto di Pintos Begeisterung für das Kochen und Backen begleitet ihn schon sein ganzes Leben lang. Heute ist Roberto Di Pinto Chefkoch des Sine Ristorante Gastrocratico in Mailand. Seine Küche ist von seiner neapolitanischen Herkunft inspiriert. Im Laufe seiner Karriere perfektionierte Roberto Di Pinto traditionelle neapolitanische Rezepte und entwickelt eigene Kreationen, mit denen er die Gäste seines Restaurants tagtäglich begeistert. 

    Wir haben den Chefkoch Roberto Di Pinto zum Interview getroffen und uns mit ihm über seine Leidenschaft zum Kochen und die Bedeutung des richtigen Kochgeschirrs für die Küche unterhalten.

Chefkoch Roberto Di Pinto im Interview

  1. Hallo Roberto, es freut uns sehr, dass du dir heute Zeit genommen hast, uns ein bisschen was über dich zu erzählen. In deinem Restaurant bekochst du heute zahlreiche Gäste. Reisen wir mal kurz zurück: wo hat deine Leidenschaft für das Kochen begonnen?

    Hallo, vielen Dank! Meine Leidenschaft für das Kochen ist wohl durch meine Herkunft und insbesondere durch meine Familie geprägt. Ich bin Neapolitaner, ich bin das jüngste von 5 Kindern einer großen Familie. Die Küche war immer der Ort, in dem die ganze Familie zusammenkam. Meine Mutter war keine leidenschaftliche Köchin, denn sie war eine berufstätige Frau. Umso mehr beeindruckte es mich, dass sie es jeden Tag schaffte, wenn sie nach Hause kam, innerhalb kürzester Zeit ein leckeres Abendessen für die Familie zu kochen.

    Dafür war meine Mutter eine begnadete Konditorin. Durch sie begann ich, mich für die Welt der Süßigkeiten zu interessieren. Im Laufe der Zeit habe ich mich zu einer richtigen Naschkatze entwickelt. Mein Vater bereitete jeden Sonntag neapolitanisches Ragout zu, das ist ein langsam geschmortes Ragout mit verschiedenen großen Fleischstücken. Es war wie ein Ritual für ihn. So entwickelte sich nach und nach meine Leidenschaft für das Kochen. Bereits während meiner Schulzeit half ich in Restaurants und Konditoreien aus. Mit 18 Jahren habe ich Neapel verlassen um die Welt, aber insbesondere Italien, zu bereisen. Vor 10 Jahren bin ich dann in Mailand angekommen und dort geblieben. 2018 habe ich hier mein eigenes Restaurant eröffnet.

"Nachdem ich mit den Olav Pfannen gekocht habe, möchte ich mit keinen anderen Pfannen mehr kochen"

Das klingt nach einer lehrreichen und spannenden Reise. Wir freuen uns, dass du in deiner Küche jetzt mit Olav Pfannen und Töpfen kochst, wie ist deine Erfahrung bis jetzt?

Die Olav Pfanne ist eine Offenbarung! Für die Kreation meiner neuesten Gerichte benötigte ich eine Pfanne, mit der ein präzises und gleichmäßiges Braten gelingt. Beginnen wir mal mit den Jakobsmuscheln. Diese müssen schnell und kurz angebraten werden damit sie in der Lage sind, eine leichte Kruste zu entwickeln. Das ist nicht immer einfach und viele Köche verzweifeln bei diesem Schritt - oft auch wegen ihrer Pfannen und deren schlechter Hitzeentwicklung. Mit den Olav Pfannen hat das problemlos geklappt, dank Kupferkern.

Ich wollte auch ein anderes Gericht machen, für das man eine wirklich große Pfanne braucht. Ich spreche von einem der Gerichte, die ich der Stadt gewidmet habe, die mich seit so vielen Jahren willkommen heißt: Ravioli gefüllt mit Ossobuco (Schmorgericht mit Beinscheiben) mit einer Mailänder Risotto Sauce. Ich kann sagen, das Ergebnis war einfach großartig. Nachdem ich mit den Olav Pfannen gekocht habe, möchte ich mit keinen anderen Pfannen mehr kochen - keiner anderen Pfanne gelingt diese präzise und schnelle Hitze.

Es ist bis heute eine der besten Pfannen, mit denen ich je gekocht habe.

"Dank seiner Leichtigkeit scheint mir das Olav Chefmesser fast wie eine Erweiterung meiner Hand, mit der ich präzise arbeiten kann"

Das freut uns wirklich sehr zu hören! Du verwendest auch das Olav Chefmesser. Welche Erfahrungen hast du damit gemacht, die du gerne teilen möchtest?

Das Olav-Messer hat zwei Eigenschaften, die uns Köchen sofort ein gutes Gefühl geben: extreme Leichtigkeit sowie exzellenter Schliff und Schärfegrad. Es ist auch perfekt für Details und feine Schnitte geeignet. Dank seiner Leichtigkeit scheint es mir fast wie eine Erweiterung meiner Hand, mit der ich präzise arbeiten kann.


Vielen Dank Roberto, für die schönen Worte und das interessante Gespräch. Wir freuen uns sehr, dass dich Olav in deiner Restaurantküche begleiten darf.

FEATURED

Das könnte dich auch interessieren

10. Juli 2021

07. Juli 2021

09. Juli 2021