Dein Einkaufswagen
https://myolav.com/products/die-herbst-specials/kleines-herbst-specialhttps://myolav.com/products/die-herbst-specials/kleines-herbst-special

Die besten Tipps für die Pflege deiner Küchenhelfer

Beschichtete Olav Pfanne Reinigung

Handpflege einer Pfanne

Pfanne reinigen

Dürfen Pfannen in die Spülmaschine?

Für gewöhnlich sind sowohl beschichtete als auch unbeschichtete Pfannen spülmaschinengeeignet - das vereinfacht viel im Alltag. Bei beschichteten Pfannen sollte man allerdings vorsichtig sein: wer die Beschichtung bestmöglich pflegen möchte, sollte die Pfanne nicht in die Spülmaschine geben.


Gleiches gilt für speziell eingebrannte Edelstahlpfannen: ist die Pfannenoberfläche mit einer Patina (eine natürliche Antihaftbeschichtung) versehen, darf die Pfanne nicht mehr in der Spülmaschine gereinigt werden.

Welche Hausmittel helfen?

Salz

Bei eingebrannten Rückständen empfehlen wir eine Mischung aus Salz (2 EL) mit Essig und Wasser im Verhältnis 1:3 aufkochenzu lassen.

Backpulver/Natron

Eingebranntes Fett lässt sich einfach mit einer Natronpaste bekämpfen: diese mischst du aus 3 EL Natron und 1 EL Wasser an. Einfach in kreisförmigen Bewegungen auf die Flecken reiben.

Essig

In Kombination mit Zitronensäure kann man hiermit wunderbar Kalkablagerungen entfernen. Achtung: eine Antihaftbeschichtung kann durch Zitronensäure angegriffen werden!

Wie reinige ich beschichtete Pfannen?

Hier solltest du deutlich vorsichtiger bei der Reinigung sein. Setze auf die schonende Handreinigung und verzichte auf hartnäckige Spülmittel.


Sollte dein Spülmittel Zitrone enthalten, verwende lieber ein anderes. Auch Scheuerschwämme und Stahlwolle sind in der Beschichtung tabu! Bei der richtigen Pflege, halten Antihaftbeschichtung lange und fangen nicht unangenehm an zu kleben.

Edelstahltöpfe

Topf reinigen

Dürfen Töpfe in die Spülmaschine?

Edelstahltöpfe sind grundsätzlich gut für die Spülmaschine geeignet. Sie benötigen keine aufwendige Pflege. Sollte sich allerdings hartnäckiges Eingebranntes im Topf absetzen, kommt eine Spülmaschine nicht mehr dagegen an.

Topf eingebrannt - das hilft

Es passiert schnell beim Milch aufkochen und auch Reis setzt sich gerne mal hartnäckig am Topfboden fest. Ein eingebrannter Topf lässt sich nur schwer reinigen. Empfehlenswert ist es, das Eingebrannte vor der Reinigung mit warmem Wasser und Spülmittel einzuweichen - gerne auch über Nacht.

Sollten die Rückstände dann in der Spülmaschine nicht abgehen, helfen ein paar Haushaltstricks.

Welche Hausmittel helfen?

Natron! Mische bei eingebranntem Fett oder anderen hartnäckigen Rückständen eine Natronpaste aus 3 EL Natron und 1 EL Wasser an und gebe sie in kreisenden Bewegungen auf die betroffenen Stellen. Jegliche Flecken sollten sich sofort lösen.

Olav Chefmesser

Messer reinigen

Dürfen Messer in die Spülmaschine?

Allgemein sollten hochwertige und scharfe Kochmesser sorgsam mit der Hand gespült werden. So kann Flugrost und das Abstumpfen der Klinge verhindert werden und deine scharfen Helfer bleiben dir möglichst lange erhalten. Besitzt du Messer mit einer Kunststoff - oder Jumaklinge dürfen diese ab und an in den Geschirrspüler gegeben werden. Anders ist es bei Holzgriffen, denn diese mögen Nässe nicht. Dennoch ist die Pflege von Holzgriffen sehr einfach: reinige sie mit einem nassen Tuch und pflege sie von Zeit zu Zeit mit einem Pflegeöl. So bleibt das Holz über Jahrzehnte erhalten.

Welche Hausmittel helfen?

Grundsätzlich lassen sich Messer durch die polierte Klinge sehr einfach reinigen. Um deinen Holzgriff lange geschmeidig zu halten, kannst du zu Hausmitteln wie Leinöl oder Bienenwachs greifen, um das Holz zu pflegen.

Verzichte bei der Reinigung auf jeden Fall auf säurehaltige und aggressive Spülmittel: diese können das dünne Metall der Klinge angreifen und unschöne Flecken verursachen.

Wie verhindere ich das Abstumpfen der Klinge?

In der Spülmaschine weißt du nie genau mit welchen Dingen die Messerklinge in Berührung kommt. Sie könnte an Metall oder Keramik reiben und mit der Zeit abstumpfen. Wähle daher die schonende Handreinigung und pflege deine Messerklinge.

Wie reinige ich angelaufenes Kupfer?

Küchenutensilien aus Kupfer sehen schön aus, sind aber sehr pflegeintensiv. Kupfer läuft schnell an und kann bereits nach wenigen Wochen unschön aussehen.

Du kannst deine Kupferpfanne allerdings einfach wieder aufpolieren: Mische dir ein Kupfer Wundermittel aus Salz, Essig und Wasser an! Mit einem Tuch kannst du die Kupferoberfläche in kreisenden Bewegungen abwischen und erzielst sofort glänzende Ergebnisse.

Häufige Fragen

Wie reinige ich angelaufenes Kupfer?

Küchenutensilien aus Kupfer sehen schön aus, sind aber sehr pflegeintensiv. Kupfer läuft schnell an und kann bereits nach wenigen Wochen unschön aussehen.

Du kannst deine Kupferpfanne allerdings einfach wieder aufpolieren: Mische dir ein Kupfer Wundermittel aus Salz, Essig und Wasser an! Mit einem Tuch kannst du die Kupferoberfläche in kreisenden Bewegungen abwischen und erzielst sofort glänzende Ergebnisse.

Was sollte ich vor dem ersten Gebrauch beachten?

Ob du eine Pfanne, einen Topf oder ein Messer neu kaufst: vor dem ersten Gebrauch solltest du Küchenhelfer mit warmem Wasser und einem schonenden Spülmittel kurz mit der Hand abwaschen.

Wann sollte ich eine Pfanne reinigen?

Beschichtete Pfannen lassen sich ohnehin einfach reinigen - spüle sie sofort nach dem Gebrauch, damit sich Speisereste nicht unnötig festsetzen.

Wie entferne ich eine Patina?

Eine eingebrannte Schicht lässt sich am besten mit säurehaltigen Mitteln entfernen. Weiche die eingebrannte Schicht erst ein und greife dann zu einem Scheuerschwamm, damit du die Patina vollständig entfernst.