Wie dir die perfekte Dinnerparty gelingt

28.10.2021 I Lara, Community Manager

Jeder, der schon einmal eine Dinnerparty organisiert hat, weiß, wie aufwendig und stressig das sein kann. Bietet man nur Fingerfood an, wird keiner satt. Muss man dagegen ein 3-Gänge Menü mit der Zubereitung von aufwendigen Cocktails kombinieren, fällt man als Gastgeber nach der Party mit dem Gedanken „Nie wieder!!“ ins Bett. Wir haben deshalb für euch die besten Tipps gesammelt, wie ihr eure Dinnerparty so einfach wie möglich über die Bühne bringen könnt.

1. Mehrzweck-Deko

Geschmackvolle Deko hat ihren Preis und es ist schade, wenn sie dann nur einmal jährlich verwendet wird. Unser Tipp: investiere lieber etwas mehr in schöne, langlebige Deko, welche zu mehreren Anlässen passt und baue diese vielleicht sogar in deine alltägliche Raumdekoration ein. Nichts ist trauriger als wunderschöne Dekoration, die das ganze Jahr lang im Keller verstaubt. Und wer sagt, dass man Kristallgläser oder die goldenen Teelichter nicht jeden Tag verwenden darf? Mit eleganten Servietten und Trocken- oder Frischblumen lässt sich der Esstisch bei besonderen Anlässen zusätzlich aufpeppen!

  1. 2. Drinks


Zu einer schönen Dinnerparty gehören einfach elegante Drinks. Wer mehr anbieten möchte als bloß Weiß- und Rotwein, kann sich in Kürze selbst ein paar einfache Cocktails beibringen. Das Einzige, was man dafür braucht, ist eventuell ein Cocktail-Shaker. Unsere Vorschläge:

Espresso Martini

5cl Vodka + 2cl Kahlúa (Kaffeelikör) + 3cl abgekühlter Espresso
Alle Zutaten mit Eis in einem Cocktail-Shaker durch Schütteln vermischen und in einem Martiniglas servieren. Zusätzlich kann man den Drink mit 3 ganzen Kaffeebohnen garnieren.

Himbeer-Mojito

Einen Zweig Minze, ¼ Limette in Scheiben geschnitten, eine Handvoll Himbeeren, 2 EL Rohrzucker und 5cl weißer Rum in ein Glas geben und mit einem Stößel zerdrücken. Eiswürfel, ein paar ganze Himbeeren und etwas Minze hinzugeben und mit Sprudelwasser (ca. 9cl) auffüllen und genießen.

  1. 3. Fingerfood


Statt einer Vorspeise bietet es sich an, vorab etwas Fingerfood zu servieren. Unser Tipp sind dabei Tramezzini-Röllchen. Die Zubereitung ist einfach und kann je nach Geschmack oder Allergenen der Gäste angepasst werden. Hierfür werden je nach Anzahl der Gäste Tramezzini-Brote mit einem Nudelholz glatt gerollt, mit beliebigen Zutaten bestrichen und belegt. Anschließend werden die Brote eingerollt und in Streifen geschnitten, damit Tramezzini-Schnecken entstehen. Damit diese halten, kann man sie mit Zahnstochern befestigen.

Serviervorschläge:

- Thunfisch-Röllchen mit Thunfischaufstrich und Salat

- Lachs-Röllchen mit Frischkäseaufstrich und Räucherlachs belegt

- Frischkäse-Gurke-Röllchen mit Frischkäse bestrichen und mit Salat und Gurken belegt

- Feta-Tomatenpesto-Röllchen mit Tomatenpesto bestrichen und mit Feta belegt

4. Hauptgang

Besonders einfach ist es, einen Hauptgang anzubieten, welcher vorbereitet werden kann und anschließend im Ofen selbstständig vor sich hin brät. Beispiele hierfür wären Lasagne oder Fisch mit Ofengemüse. Besonders Rezepte, bei welchen man Gemüse und Fleisch oder Fisch auf einem Blech zusammen zubereiten kann, sind einfach und brauchen wenig Aufmerksamkeit, so dass man nebenbei genügend Zeit hat, den Gästen leckere Cocktails zu mixen.

5. Nachspeise

Auch Nachspeisen kann man in vielen Variationen vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Der Klassiker hierbei ist das Tiramisu. Kennst du auch schon das Tiramisu im Glas?

Für ungefähr 4 Portionen vermischt man 1 dl Kaffee, 2 EL Amaretto und 0.5 EL Zucker, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann werden 50g Zucker, 2 Eigelbe und etwas abgeriebene Orangenschale mit einem Handrührgerät ca. 5 Minuten verrührt, bis die Masse heller ist. Danach werden 250 g Mascarpone darunter gerührt. Anschließend werden 2 Eiweiße mit einer Prise Salz steif geschlagen, 1EL Zucker wird hinzugefügt und kurz weiterschlagen. Jetzt den Eischnee mit einem Gummischaber sorgfältig unter die Masse heben.

Je Glas ungefähr 2 Löffelbiskuits/ Biskotten in die Gläser verteilen und die Hälfte des Kaffees und die Hälfte der Masse darauf verteilen. Des restlichen Löffelbiskuits/ Biskotten darauf legen und den restlichen Kaffee sowie die restliche Masse darauf verteilen und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 1 Stunde fest werden lassen. Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben und genießen!

Wir wünschen dir viel Spaß bei der Planung und Durchführung deiner Dinnerparty.

FEATURED

Das könnte dich auch interessieren

10. Juli 2021

07. Juli 2021

09. Juli 2021